freiVERS | Viktor Dallmann

jetzt staunst du viel zu viele trapeze sind dächer jetzt resurrected die gesichter als abteilung einer schwäche haben für landmaschinen tiefkobalt das klebende endgültige scheitern von hosentaschen paragraphen berühren wie mal geliebte kinder mein bienenschwarm ein bloßes lager für schalen windstille calm and tasty wipfeln wir auf drei die bäume können noch lernen wir steigen […]

freiVERS | Caroline Danneil

die jungen mädchen blühen wieder kämmend eine der anderen haar. in langen strichen, bekränzend den hals mit tüchern, mit nachdruck, mit wippen. fransen wie blätter, oder zünglein von gestern, nachtropfend – gerede der schwester. in einer Eingangshalle – hockeyschläger, lauschend. haltend die wände statt sträuße von jungen männern. arme sich umarmend sorglich ihrer selbst. halbsicher […]

freiVERS | Martina Onyegbula

Inkompatibel jäh Resonazkerne in Zorneshitze gepalten schongleich zäh Bittersubstanzen erkalten Herzkarambolagen so unzählige Überstanden dazwischen weiter Vakuumzellen erschaffen Siedepunktüberschreitungen wir kondensieren konstant uns Haut und Herzschichten erodieren Evolutionsellipsen durch die Jahresquadranten im Zwölferrhythmus Restsymmetrien entschwanden chronische Auflösung jedweder Lebenskonvergenzen launenhaft bleiben affektive Turbulenztendenzen verflüchtigt und am Nullpunkt aller Wendepunkttoleranzen wir letztlich doch inkompatible Herzseelensubstanzend Martina […]