freiTEXT | Wolfgang Wurm

 Strategie.

Zwar hatte auch er öfter mit dem Gedanken gespielt, aber ihn niemals ausgesprochen, denn diese Entscheidung war ihm noch immer eine Nummer zu groß. Als sie ganz behutsam die Überlegung ins Gespräch einfließen ließ, nach all den Jahren vielleicht doch zusammenzuziehen, verspürte er sofort eine Enge, die ihn bedrohte. Dennoch schien es ihm klüger, seine Scheu für sich zu behalten, und er bat sie nicht, das Thema aufzuschieben, sonst hätte ja er die Initiative ergreifen müssen, um es abermals auf die Tagesordnung zu bringen. Schon wäre es um sein Prinzip geschehen gewesen, sie auf gut Glück vorschlagen zu lassen, was er sich insgeheim wünschte.

 

Wolfgang Wurm

 

freiTEXT ist wöchentliche Kurzprosa. Freitags gibts freiTEXT.
Du hast auch einen freiTEXT für uns? schreib@mosaikzeitschrift.at

<< mehr Prosa | mehr Lyrik >>

18 | Wolfgang Wurm

Frohes Fest.

Dieser Autor sei ihm noch gar nicht bekannt gewesen, dabei sei er dem Klappentext nach zu urteilen sogar schon längere Zeit sehr erfolgreich, sagte er, als er sich für die unterhaltsame Lektüre bedankte, die er noch am zweiten Feiertag nach wenigen Zeilen wieder beiseite gelegt hatte. Und die staubtrockenen Plätzchen waren zu diesem Zeitpunkt bereits an die Wasservögel im Stadtpark verfüttert. Schließlich wollte auch er nichts als Frieden.

Wolfgang Wurm

Das Advent-mosaik, dein literarischer Begleiter durch die Vorweihnachtszeit.
Täglich darfst du ein neues Türchen aufmachen:

advent.mosaikzeitschrift.at