freiVERS | Jonas Linnebank

ausfall automatik

zum glück muss man sagen
und wie glücklich es sich fügt
schritt für schritt
schritt dem schritt voraus

DEM (deutsche einheitsmarke)
dativ horchen horen
hurchen furchen
fürchten mürchen
märchen lärchen?

genitiv!

nur kurz hin
plus ein ding
dann wieder raus
blende weg zack
wen interessiert warum

ätschibätsch
akkusativ

aber warum
warum eigentlich
warum sitzt du hier
warum hast du das getan
sie getan

komm schon nominativ
kommt nix –
die domina rief
"dumm
einfach dumm"

geschrieben
horchen verblieben
hurchen
vertrieben
hurchen
wo bist du geblieben

ja aber wer denn

ein fall
das glück ist durch

nächster gang
autormatik

Jonas Linnebank

freiVERS ist unser Wort zum Sonntag.
Du hast auch einen freiVERS für uns?
schreib@mosaikzeitschrift.at


Advent-mosaik IV als eBook und PDF

Cover_ebook_adventmosaikDas Advent-mosaik IV gibt es jetzt auch als Anthologie. Die große Nachlese gibt es als PDF und eBook hier kostenlos zum Download.

Mit Texten von:

Camena Fitz, Claudia Kohlus, Martin Reiter, Ingeborg Kraschl, Luka Leben, Jonas Linnebank, Simona W., Eric Ahrens, Simone Lettner, Marina Büttner, Matthias Engels, Natalia Fastovski, Simone Scharbert, Katie Grosser, Claudia Maria Kraml, Maximilian Michl, Sophie Stroux, Sigune Schnabel, Andreas Schumacher, Gundula Maria von Traunsee, Claudia Wallner, Martin Piekar und Andreas Haider.

Illustrationen von Sarah Oswald.


06 | Jonas Linnebank

ich liebe dich
weil du mich mein
-st wir werden
ohne zu irren

weiter du wir
-st größer ich
passe mit hin
-ein liebewesen

Jonas Linnebank

Das Advent-mosaik, dein literarischer Begleiter durch die Vorweihnachtszeit.
Täglich darfst du ein neues Türchen aufmachen.


freiTEXT | Jonas Linnebank

der baum ist sinnlos
gestorben der stift
ist sinnlos die schrift
sinnlos zerlaufende
tinte auf dem weißen tod

die form ist tot
verbraucht das ich
ist tot der nächste
vers ist tot
sinnlos verbrauchte zei-
len in schwarz
in den tod gesprungen

die melodie ist
zu ende dazwischen
ist leere zeit
der rhythmus ist
verloren ungewiss
tot vielleicht keiner
sucht niemand findet
etwas dahinter
die tür bleibt
verloren ungesucht
verschlossen der sinn
ist tot schlußendlich
vergessen die suche
verloren
vermessen
und tot

Jonas Linnebank

freiTEXT ist eine Reihe literarischer Texte. Freitags gibts freiTEXT.
Du hast auch einen freiTEXT für uns? schreib@mosaikzeitschrift.at