mosaik20 – was jetzt passiert…

 

Kaum ist der Einsendeschluss vorbei, vergisst man leicht darauf. Doch wenn eure Arbeit endet, beginnt unsere erst.

 

Was ihr gemacht habt:

Ihr habt uns wunderbare, höchst unterschiedliche Texte, Fragmente, illustrierte Prosa und ganze Kurzprosareihen geschickt – alles zum „Thema“ Zweifel zwischen Zwieback. Dort kommt der Junge von der Zwieback-Packung vor – und die Zwieback-Brösel im Bauchnabel.

Was wir jetzt tun:

Alle Texte wurden anonymisiert und standardisiert und so der Jury übergeben. Ungefähr 500 eng bedruckte DIN A4-Seiten sind das… Diese jungen und fähigen AutorInnen und Menschen aus dem Literaturbetrieb werden in den nächsten Tagen eure Texte studieren, drüber diskutieren und uns anschließend eine begründete Auswahl präsentieren.

Und dann geht der Spaß erst so richtig los:

  • Lektorat
  • einheitliche AutorInnenfotos und -biographien
  • Layout, Satz & Grafik
  • Drucklegung
  • Buchpräsentation
  • #famefamefame

 

Was ihr jetzt tun dürft:

Hände hinter dem Kopf verschränken. Geduld haben. Oder die Zeit nutzen und Schreiben und Lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.