freiVERS | Lise Reingruber

was ich dir noch schreiben wollte als ich rote rüben kochte sie noch heiß dann langsam schälte und rot meine hände eine hielten dacht ich: so ists. diese wärme gestalt und gewicht dein herz. . Lise…

freiTEXT | Carina Plinke

Was ist das für ein Universum Der Wind rappelt an der Toilettentür, während ich pinkle. Die ersten Tropfen Wodka sind in mein Gehirn gesickert und wabern durch meine Gedanken, verwandeln die…

freiVERS | Charlotte Florack

bis in die glieder reicht der wald ist ein feld aus senkrechten inzwischen schläft der abend ein atmen während die stuben sprechen und aus den fenstern eingelöstes licht das bekannte ist blind, wie…

freiTEXT | Leh-Wei Liao

Ein Vogel, der seinen Käfig sucht Die Bahnhofshalle ist leer. Meine regennassen Sneaker quietschen auf ockerfarbenem Kautschukboden. Vor meinen Füßen fliegen dicke Tauben davon. Es ist Sonntagmittag.…

freiVERS | Selin Erdogan

ruhige schreie I. meine beine brechen meine rippen, sie brechen blau sehnsüchtig die freiheit fordernd aber haut in kleidung so sanft der schein II. laufen mit gebrochenen beinen, du siehst es nicht…

freiTEXT | Mattia Avoledo

Frösche : Wülste rrra – rrrrrrrrö – rrre – rre – meeh – rrere Gurren, Schreien, Schnarren : ein heller Falz schiebt sich die Wand entlang, die Rechte nur ein Ärmel, die Linke hält einen Glitzerstein…

freiVERS | Natalia Sadovnik

Kiewer Konjunktiv Mit gemischten Gefühlen tauschen wir flüchtige Substanzen: Blicke, Luftschlösser, Frostschutzmittel. Atmen die Zimmerluft ein — in diesem Land weiß man nichts von Stoßlüften. Es…

freiTEXT | Katharina Unteutsch

Mint Es gab eine Zeit, in der ich mich von einer Fernsehwerbung für koffeinarmen Kaffee verfolgt fühlte. (Ich möchte schreiben: obsessiv verfolgt, aber kann man sich obsessiv verfolgt fühlen?) Ich…

freiVERS | Noha Abdelrassoul

Ziellose Wanderung I. Kleine Flasche Wasser, Nutella-Glas, andere Gegenstände, die ich von meinem Platz aus durch die Gitter des Korbs unter dem ledernen Sitz eines Rollators nicht erkenne. Eine…

freiTEXT | Jakob Hagen

Verlaufen lernen Schritt 1: Genesis du bist resultat und anfang stehen voreinanderweggenommen werden ursache und wirkung miteinander ausgetauscht wird jeder einmal mehr das leben zeichnen und du…

freiVERS | Nero Campanella

der fuchs laubfarben lautlos wie ein in den herbst gefallener gedanke schnürt er dir ent- gegen ein träger pfeil mit schnauzenspitze, ein zahn seitlich sichtbar : scheinlächeln neben dem weg (wo du…

freiTEXT | Henni-Lisette Busch

Maßnahme Ich sehe keinen Horizont mehr, sage ich. Vor uns rollt sich in den Sand die See und krause Gischt sieht ganz kurz aus wie schaumgeschlagener Stoff, platzt und versickert. Die Wellenausläufer…