freiTEXT | Viviane Kern

Die Entsorgung I Von meiner Wohnung zur Straße sind es 137 Schritte und 52 Stufen, ich zähle jedes Mal genau, um die Länge meiner Schritte einschätzen zu können und brauche meist exakt diese Anzahl.…

freiVERS | Sarah Claire Wray

die schwarze putzfrau sitzt nicht mit am tisch feat. faschisten blei manchmal weiß ich nicht warum die Leute mich so angucken wie sie mich angucken. ich weiß nicht findet ihr mich wegen meiner…

freiTEXT | Olav Amende

Olav Amende - Mittag. Fügnis. Der 12-Uhr-Glockenschlag weitet sich in der Stadt. Vom Friedhof bis zur Seniorenresidenz, die der stilvoll gekleidete Gruftie-Altpunker mit Sisters of Mercy im Ohr zum…

freiVERS | Martin Peichl

Blackout Musil Martin Peichl   freiVERS ist unser Wort zum Sonntag. Du hast auch einen freiVERS für uns? schreib@mosaikzeitschrift.at << mehr Prosa | mehr Lyrik >>

freiTEXT | Magdalena Maier

Glück Ich stehe vor meinem Teich und stell mir vor, er wär das Meer. Also voll Salz und Fische und mit Sand am Rand. Wenn jemand die Blätter vom Apfelbaum mit Booten oder Wellen austauschen würde,…

freiVERS | Dennis Hannemann

Gleichheit Und hier kommt einer der nicht weiß wie viel Pfand er braucht um die Parkbank zu bezahlen die ihn nachts vor Kälte und Kampfhunden schützt und hier kommt eine die nicht weiß wer sie zur…

freiTEXT | Jasmin Gerstmayr

Der dritte Wunsch Ich wische über mein Phone, nach rechts, rechts, rechts. Währenddessen fällt mein Blick auf meinen Bonsai-Baum. Ich habe ihn gestern gedüngt, nur ein klein wenig, denn wenn man es…

freiVERS | blume (michael johann bauer)

auf der leisen faehrte des schreis um nicht zu fallen traegst du die maske des laerms zum beispiel auf um im jubel & trubel unterzugehen treibst du vorbei an bevoelkerten ruinen mahnmaelern weil…

freiTEXT | Stefan Kreiger

Auto Auf dem Weg nach Hause in dem Boliden: Genaugenommen habe ich ihn gestohlen oder zumindest beiseite geräumt, wie man so sagt. Das Auto meines Vaters ist mehr oder weniger das Einzige, was ich…

freiVERS | everelusive

Funkenstörung Dein Lachen gluckst wie Stundenblau im Wasserglas Gleichgültig zeichne ich mit der Gabel unsystematische Muster in den Miniatur-Zengarten Dein Schweigen zieht Kreise am Himmel Wann…

freiTEXT | Maline Kotetzki

Kirschrot Langsam ließ sie die Bürste durch ihr ohnehin schon spiegelglattes Haar gleiten. Sie griff es im Nacken zusammen und drehte es solange, bis an ihrem Hinterkopf ein fester Knoten entstand,…

freiVERS | Lea Schlenker

Himmel und Glas Sonntag oder Montag Ich lehne mich zurück und frage mich ob alle anderen wohl gelangweilt sind Kakteen und Glasscherben Kakteen und Schlaftabletten Ich würde mich etwas in Acht……