freiVERS | Nina Beer

Kohle, Glas

Nimm das Stück Kohle
und ziehe
eine Zäsur entlang der Stirn
teile mir Brauen und Augen,
die nicht mehr sehen ohne zu erinnern
teile den Mund,
der nicht mehr spricht ohne zu richten
teile die Schatten entlang feiner Linien
hinab, hinab;
Nimm das Stück Glas

Nina Beer

freiVERS ist unser Wort zum Sonntag.
Du hast auch einen freiVERS für uns?
schreib@mosaikzeitschrift.at

<< mehr Prosa | mehr Lyrik >>

One Comment

  • EinNiemand Antworten

    Dazu sehr passend von Nelly Sachs:

    Wer von uns darf trösten?
    In der Tiefe des Hohlwegs
    Zwischen Gestern und Morgen
    Steht der Cherub
    Mahlt mit seinen Flügeln die Blitze der Trauer
    Seine Hände aber halten die Felsen auseinander
    Von Gestern und Morgen
    Wie die Ränder einer Wunde
    Die offenbleiben soll
    Die noch nicht heilen darf
    Nicht einschlafen lassen die Blitze der Trauer
    Das Feld des Vergessens
    Wer von uns darf trösten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.