freiTEXT | Max Klein

verästeltes nisten

klaustrophobische verfehlungen von formbildern inspiriert. unverfangen ungeniert in verbrüderten gesängen. verästeltes nisten wie brauchtum und brunst von willkürlichen vernünften. versetzt in satzungen von gewaltätigen gerüchen und gedeiht in gabelungen von liderlichem gebrüll. Eine klaustrophische topik von grüner utopie.

und meinen meine lüge wäre anderswo nicht die selbe.

freiTEXT ist wöchentliche Kurzprosa. Freitags gibts freiTEXT.
Du hast auch einen freiTEXT für uns? schreib@mosaikzeitschrift.at

<< mehr Prosa | mehr Lyrik >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.