Die Plattform

mosaik ist eine Plattform zur Vermittlung und Vernetzung gegenwärtiger Literaturen.

Das ist der erste Satz unseres neuen Mission Statements, das wir nach langen Konsolidierungen und Selbstfindungsprozessen vom Sommer 2016 bis zum Frühjahr ’17 festgelegt haben. Wir wollten uns durch Definitionen und Begriffe nicht einengen, gleichzeitig aber auch keine leeren Worthülsen abliefern. Es wurde die Plattform.

Print- und Onlinepublikationen sowie Veranstaltungen treten in Synergie mit anderen Kunstformen und zielen auf die Förderung aktueller Stimmen und deren Vielfalt. Hierbei steht das Werk im Zentrum.

Überregional bekannt wurde das mosaik über die Zeitschrift und die Lesereisen – in Salzburg sind wir insbesondere durch unsere vielfältigen Veranstaltungen präsent. Unterschiedliche Ziele mit ihren jeweiligen Outputs zu vereinen und dabei gleichzeitig neue Möglichkeiten für zukünftige Formate zu schaffen und Künstler*innen,  Veranstalter*innen, Herausgeber*innen und Kulturmanager*innen zusammenzuführen, das ist Aufgabe einer Plattform.

mosaik will Räume schaffen, um den Literatur- und Kunstdiskurs zu hinterfragen und neue Zugänge zu ermöglichen. Aus der Gesamtheit dieser Aktivitäten entsteht das namensgebende Bild.

Eine Plattform kann genutzt und belebt werden – es gibt Zeiten, in denen Vieles und öffentlich Wirksames passiert, und Zeiten, in denen die stille Netzwerkarbeit, das künstlerische Arbeiten und Austauschen im Vordergrund stehen. Die inhaltliche wie personelle Flexibilität dieses imaginären, digitalen und haptischen (wie zum Beispiel bei der Zeitschrift) Raumes ist seine größte Stärke.

Der Verein

Kern des mosaik ist die Gemeinschaft. Gemeinsam werden Themen diskutiert und Entscheidungen gefällt. Für eine effiziente mittelfristige Entwicklung wurden demokratische Elemente eingeführt, ein paar Beispiele:

  • Jährlich im Oktober wird der Vorstand von allen ordentlichen Vereinsmitgliedern neu gewählt. Er trifft alle zentralen Entscheidungen des Vereines.
  • Jedes ordentliche Mitglied ist eingeladen, sich an den Aktivitäten und Besprechungen zu beteiligen. Transparenz und Vertrauen sind uns sehr wichtig.
  • Ein simples System von Checks and Balances ermöglicht effizientes und demokratisches Agieren.

 

Der aktuelle Vorstand (bis Oktober 2018):

  • Marko Dinic (Obmann)
  • Sarah Oswald (Obmann-Stellvertreterin)
  • Josef Kirchner (Kassier)
  • Felicitas Biller
  • Marlen Mairhofe

Deine Mitgliedschaft

Du möchtest Teil der mosaik-Community sein und von den Vorteilen profitieren? Der einfachste Weg dazu ist die außerordentliche Mitgliedschaft. Die Eckpunkte:

  • Informationen über alle Entscheidungen und Entwicklungen vor allen anderen
  • Ein Abo der Zeitschrift sowie ein Buch der edition mosaik kostenlos dazu
  • Solidaritätsbeitrag von mind. 25 Euro im Kalenderjahr (plus 25€ Portokosten bei Printabo)

Du möchtest aktiv im Verein mitarbeiten und die literarische Landschaft Salzburgs und darüber hinaus mitgestalten? Dann wäre das eine ordentliche Mitgliedschaft. Schreib uns und komm zur nächsten Vereinssitzung.