Er

Stieg in die Badewanne. Da sass er. Kurze Zeit später
an der Bar. Er sass da. Nachdem er aus der Badewanne stieg.
Ein Bier. Dann das zweite. Das dritte folgte. Ob er noch wusste, dass er
in die Badewanne stieg, da sass kurze Zeit später an der Bar? Er sass.
Da. Nachdem er aus der Badewanne stieg.
Er sass da. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er in die Badewanne stieg.
Nicht aber die seinige; diejenige der Anstalt. Er wusste, dass er da war. Nicht aber,
wie es dazu gekommen war.
Er sass da. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er an der Bar sass. Nachdem er aus der Wanne stieg. Er sass da.
Er war da. Nachdem er aus der Wanne stieg. Nach dem dritten Bier.
Er sass da. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er in die Badewanne stieg.
Nicht aber die seinige; diejenige der Anstalt. Er wusste, dass er da war. Nicht aber,
wie es dazu gekommen war.
Er war da. In der Badewanne. Diejenige der Anstalt. Er war da.
Ein Besuch, das war es. Ein Besuch bei seinem Freund. In der Anstalt.
Dann an der Bar.
Ein Besuch, das war es. Ein Besuch bei seinem Freund. In der Anstalt.
Doch vor der Bar.
Er stieg auf das Fahrrad. Da radelte er. Kurze Zeit später
an der Bar. Er sass da. Nachdem er radelte.
Er radelte. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er auf das Fahrrad stieg.
Das wusste er. Er stieg auf das Fahrrad und radelte. Er machte einen Ausflug. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er einen Ausflug machte. Ein Besuch, das war es.
Das wusste er. Ein Besuch, das war es. Ein Besuch bei seinem Freund in der Anstalt.
Vor der Bar.
Er begab sich in das Zimmer. Er sass da. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er auf das Fahrrad stieg und radelte. Er machte einen Ausflug. Das wusste er. Ein Besuch, das war es. In der Anstalt. Das wusste er. Da wusste er. Da war kein Freund.

Er fragte nach der Uhrzeit. Das wusste er. Er war da. In der Badewanne. Diejenige der Anstalt. Er war da.
Er stieg auf das Fahrrad. Radelte. Das wusste er. Er stieg auf das Fahrrad und radelte. Er machte einen Ausflug. Das wusste er. Ein Besuch, das war es. Ein Besuch bei seinem Freund in der Anstalt. Vor der Bar.
Er begab sich in das Zimmer. Er sass da. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er auf das Fahrrad stieg und radelte. Er machte einen Ausflug. Das wusste er. Ein Besuch, das war es. In der Anstalt. Das wusste er. Da wusste er. Da war kein Freund.

Er fragte nach dem Datum. Das wusste er. Da wusste er. Er war an der Bar.

Dann folgte ein Bier. Das zweite. Das dritte. Was er auch wusste war, dass er an der Bar sass. Nachdem er in die Badewanne stieg. Er wusste auch, dass er nach der Uhrzeit fragte. Das wusste er. Vor der Bar. Und er nach dem Datum fragte. Da wusste er. Er war an der Bar.
Er stieg in die Badewanne. Da sass er. Kurze Zeit später
an der Bar. Er sass da. Nachdem er aus der Badewanne stieg.
Ein Bier. Dann das zweite. Das dritte folgte. Er wusste, dass er in die Badewanne stieg, da sass, kurze Zeit später an der Bar. Er sass.
Da. Nachdem er aus der Badewanne stieg.
Er sass da. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er in die Badewanne stieg.
Nicht aber die seinige; diejenige der Anstalt. Er wusste, dass er da war.
Er war da. In der Badewanne. Diejenige der Anstalt. Er war da.
Ein Besuch, das war es. Kein Besuch bei seinem Freund. In der Anstalt.
Er begab sich in das Zimmer. Er sass da. Das wusste er.
Was er auch wusste war, dass er auf das Fahrrad stieg und radelte. Er machte einen Ausflug. Das wusste er. Ein Besuch, das war es. In der Anstalt. Das wusste er. Da wusste er. Da war kein Freund.
Er war da. Das wusste er.
Vor der Bar.
Und dann an der Bar.

Da. Er wusste, dass er da war. In die Badewanne stieg. Da sass. Kurze Zeit später an der Bar. Er sass da. Ohne Freund. Nachdem er aus der Badewanne stieg. In der Anstalt.

 

Martina Caluori

 

Das Advent-mosaik, dein literarischer Begleiter durch die Vorweihnachtszeit.
Täglich darfst du ein neues Türchen aufmachen:

advent.mosaikzeitschrift.at