klein und laut 2017 // Sei hier Gast …

… sei hier Gast, wir debattieren ohne Rast. Genug der Anspielungen auf die schönsten Hits aus Disney Filmen, es geht weiter im Programm. Tristan Marquart ist heute noch angereist um mit uns über Ideen zu sprechen. Er stellt das Projekt „Initiative der unabhängigen Lesereihen“ (lesereihen.org) vor. Dabei betont er sehr stark, dass Vernetzung auch wirklich ein […]

klein und laut 2017 // Es wird konkreter. Ein bisschen.

Wir knüpfen da an, wo wir gestern Mittag aufgehört haben und versuchen, Möglichkeiten zu finden, wie eine konkrete Zusammenarbeit der Literaturzeitschriften in Zukunft aussehen könnte. Dabei wiederholt sich auch wieder die gestrige Frage: “ Warum machen wir das eigentlich alles?“ Die Autoren. Die Leser. Uns. Deswegen wird ein regelmäßiger Austausch ( zur internen Kommunikation und […]

klein und laut 2017 // Mit dem Hochzeitsmarsch im Ohr …

… und den Füßen in der Mirabellgartenwiese melden wir uns zurück am zweiten Tag vom „Klein und Laut“. Während draußen fleißig geheiratet und das kitschige Stadtpanorama fotografiert wird, Kinder in Lederhosen im Pegasusbrunnen spielen, haben sich unsere Teilnehmer in Kleingruppen zurückgezogen um über die Ideen von gestern zu diskutieren. In einer guten Stunde werden die […]

klein und laut 2017 // Ja! Hier! Kompetenzen!

  Wir haben Ideen gesammelt und beschlossen, alle diese Inputs erst einmal bis morgen sacken zu lassen und in einer freien Minute jeder für sich noch ein bisschen zu überdenken. Morgen werden wir diese nach Themen sortiert in Kleingruppen besprechen und die Ergebnisse präsentieren.  Die letzte Stunde unseres Nachmittags nützen wir dafür, uns über unsere […]

klein und laut // 2017 Es wird gebrainstormt …

Es wird existenzialistisch bei uns im Pegasuszimmer, denn wir beschäftigen uns mit nichts Geringerem als der Frage:   “ Warum sind wir eigentlich hier?“ Heute sollen Ideen und Ziele, die in Zukunft gemeinsam verfolgt werden können gesammelt werden. Morgen wird dann an der konkreten Umsetzung gearbeitet.   „Vielleicht brauchen wir die Vernetzung auch, um uns […]

klein und laut 2017 // Linsen im Bauch und Koffein im Blut

Frisch verköstigt und mit einer ordentlichen Dosis Kaffee versorgt, starten wir nun in unsere Nachmittagsrunde. Schon in der Mittagspause unterhalten sich viele der Teilnehmer über Unterschiede und Gemeinsamkeiten, über Probleme und Zukunftsperspektiven – diesen Themen wollen wir uns unter anderem auch in unserem Nachmittags Panel widmen. Weiteres soll über über eine stärkere Zusammenarbeit und Vernetzung […]

klein und laut 2017 // Wieso? Weshalb? Warum?

  Bevor man sich mit dem „Wohin wollt ihr?“ beschäftigen kann, muss einmal die wichtigste aller Fragen geklärt werden: Warum macht ihr das denn eigentlich? Marko Dinic (mosaik zeitschrift für literatur und kultur): „Ich kann nichts anderes, ich will nichts anderes. Mein Tag beginnt und endet mit Literatur.“ Johanna Wieser (STILL): „Ich könnte was anderes […]

klein und laut 2017 // „Wir warten nur noch auf das Essen …

…. dann geht es los“ (Zitat Josef) Feiertag, es scheint die Sonne. Vor unserer Tür spielt die Blasmusik. Durch den Mirabellgarten promenieren die Touristen und auch wir finden uns schön langsam im Pegasuszimmer zusammen um mit dem ersten unserer beiden heutigen Panels zu beginnen. Fünfzehn Herausgeber von Literaturzeitschriften aus fünf Ländern werden die nächsten beiden […]