freiVERS | Lea Sauer

Schlaf ist eine bittere Körnung 3 Mein Kopf ist zu klein mindestens vier Quadratmeter oder Zentimeter von mir Spiegel mir von Bildflächen erscheinend als Hologramme ich nur Wetterleuchten verändert nur die Luft oder auch Nieseln auf Geländern kommt leise herein zwischen den Laken schleckt lieber nicht eure Augen voll süß-saurem Geschmack. Lea Sauer freiVERS ist […]

freiTEXT | Vera Hohleiter

Tapgol Park Ein Sportfest, was für eine dumme Idee… Kyu-ho fragte sich, wer wohl den Einfall gehabt hatte, dass ein Sportfest für die Angestellten der Firma eine passende Teambildungsaktivität war. Er zog die Baseballkappe tiefer ins Gesicht, denn er wollte vermeiden, dass ihn jemand auf der Straße erkannte. Diese alberne Sportjacke mit dem Unternehmenslogo war […]

freiVERS | Lea Sauer

Schlaf ist eine bittere Körnung 2 Bettkasten ein Paravent nackter Schlaf nur Schleim verbittert spätestens vier Uhr nachmittags horizontal eine Körnung im Kopf keine Luft Frische Schwüle an den Wänden an der Decke legt sich herab vor allem auf die Jochbeine drückt sich der Nachtdruck will nicht verschwinden. Lea Sauer freiVERS ist unser Wort zum […]

freiVERS | Lea Sauer

Schlaf ist eine bittere Körnung 1 Hämmert Körper an Scheiben eine Furche zwischen Hitze oder Brocken Langeweile ausufernd aufgeworfen überall Fliegen auf dem Sehloch schwarz Schweiß in den Ellenbeugen brennt mir grell auf die Iris ein Bild ist eine Höhle zum Fallen darauf färbe ich Haare in Aubergine als Farbe erkennen kann ich mich nur […]

freiTEXT | Kai Wieland

Schwarze Katzen Der erste Zufall an jenem Tag war, dass der Nebel aufzog, als die Maschine ruhig über dem Hunsrück dahinglitt, und dann erschienen die endlosen Windkraftanlagen im diffusen Grau plötzlich wie Kreuze, die aus Grabhügeln ragten. Der zweite Zufall war, dass es ausgerechnet Herr Seibold war, der auf Platz 26F teilnahmslos aus dem Fenster […]

freiVERS | Safak Saricicek

kleiner abriss 1 eine zange aus stahl schmettert durch die wände der wohnung durch die stützen und von einer plattform spritzt ein bauarbeiter wasser in die neuen wunden im betongehäuse, damit kein staub aufwirbelt jedes hineinschmettern der stählernen greifer lässt beton brocken, eisenstangen, die zwanzig oder so stockwerke der abzureißenden wohnung hinunterstürzen von hier, in […]

freiVERS | Anne Büttner

Carrera Bemüht, ihr zu gefallen, gefiel ich besser als bemüht. Bis du mich ihr schließlich überlassen hast; Mich abgeschoben hast an sie. Dorthin, wo ich nie sein wollte: weg von dir. Keine Chance zu schlingern oder anzuecken; keine Hoffnung auf Disqualifikation. Wie auch? Du hattest vorgesorgt: Mich erst, als die Kurven begradigt, die Unebenheiten beseitigt […]

freiTEXT | Stefan Heyer

Innere und äußere Mongolei Die U-Bahnhöfe mied Karl zumeist. Lieber raus aus dem Mief, raus aus der Stadt, zumindest zum Wannsee. Oder gleich bis zur Ostsee. In seinen Träumen fuhr er über weite Steppen. Wurde zum Mongolen. Über die unendliche Weite. Tagelang keine Seele zu sehen. War in Berlin schwierig. Berlin war voll. Auch voller […]