freiVERS | Nina Beer

Kohle, Glas Nimm das Stück Kohle und ziehe eine Zäsur entlang der Stirn teile mir Brauen und Augen, die nicht mehr sehen ohne zu erinnern teile den Mund, der nicht mehr spricht ohne zu richten teile die Schatten entlang feiner Linien hinab, hinab; Nimm das Stück Glas Nina Beer freiVERS ist unser Wort zum Sonntag. […]

freiTEXT | Katherina Braschel

fragment. An erleuchteten Fenstern in dunklen Gassen steht ein Mensch und rührt in Tassen, die aus bleihaltiger Tonerde geformt, durchsichtig sind. Er gießt die Topfpflanze vor seinem Fensterbrett mit Fäden seines Speichels, die er aus Taschen zieht, welche außen angenäht, falsch wirken. Mit gleitenden Bewegungen seiner geschärften Fingerkuppen kratzt er Windmühlen in sein Fensterglas. Der […]

freiVERS | Leontine Köhn

Komische Natur vom Ineinanderhineinfließen Prächtig schummerst Du die Maske über den Kopf gestülpt. Crescendo: Krawall, sie entlarven Dich. Improvisationsgewitter auf dem Lügenberg. Es regnet in Dich hinein, Du läufst über. Kurzschluss, Explosion von Wahrheit. Bitterer Geschmack Deiner Selbstbeherrschung, endloser Flur fehlender Aufmerksamkeit. Deserteur Deiner Gefühle. Leontine Köhn freiVERS ist unser Wort zum Sonntag. Du hast […]

freiTEXT Spezial | Poetry aus Südafrika

Poetry from the far south. Unser Korrespondent in Südafrika, Sasa, hat erfreuliches zu berichten: An der Universität Stellenbosch bei Kapstadt versuchten sich Schüler*innen in einem Poetry Slam mit ersten literarischen Gehversuchen. Ausgehend vom German Department der Universität traten in zwei Runden die Deutsch-Lernenden gegeneinander an. Die Gewinnerin der Gruppe der SprachanfängerInnen, Kesia Abrahams, lernt seit […]

freiVERS | Enno Ahrens

Immer im Jetzt verlegen über unseren Unverstand ziehen wir Schlüsse ins Ungefähre quer durch Streuobstwiesen auf luftigen Planken schunkeln wir durchs Öhr unserer Apfelträume Gedanken mit Jojo-Effekt verrieseln durch gläserne Tarnkappen-Uhren verläuft unser Dasein im Sand Enno Ahrens freiVERS ist unser Wort zum Sonntag. Du hast auch einen freiVERS für uns? schreib@mosaikzeitschrift.at << mehr Prosa […]

freiTEXT | Tessa Schwartz

Fort Ich höre sein Lachen, durch die verschlossene Tür des Wohnzimmers hindurch. Die anderen stimmen darin ein, laut, gewalttätig. Wenn die anderen gegangen sind, wenn er im Bett liegt, schläfrig vom Alkohol, werde ich das Wohnzimmer betreten. Ich werde vor dem Geruch, der Mischung aus Alkohol, Schweiß und ungewaschener Kleidung zurückweichen, meinen Atem anhalten, hineingehen, […]

freiTEXT | Markus Anton

die idee ewigwährender erniedrigung in vier stockwerken ende dann tatsächlich die idee ewigwährender erniedrigung und erneut sie flüstert kennst du die geschichte vom typen der aus dem fenster springt sagt wird schon gutgehen ich bin der luftwiderstand gegen den es anzukämpfen gilt ich schmeichle deiner haut erkälte dich und sie öffnet das linke fenster nur […]